2.7  Ergänzende Angebote


 

Lernfoyer

Das Lernfoyer ist ein zusätzliches Lern- und Übungsangebot, das allen Lernenden der BFS Winterthur von Montag bis Freitag offensteht. Es bietet Raum für individuelles Lernen. Die Lernenden können für alle Schulfächer allein oder in Gruppen arbeiten und werden von   qualifizierten Lehrpersonen begleitet. Im Dokument D2.7-01 wird die Organisation des Lernfoyers beschrieben. Nähere Informationen zur Anmeldung sind auf unserer BFS-Homepage unter Lernfoyer zu   finden.

 

Zweisprachiger Unterricht (d/e)

Die   Berufsfachschule Winterthur bietet die Ausbildung zur Fachperson Betreuung   Fachrichtung Kinderbereich (EFZ) mit zweisprachigem Unterricht an. Der   allgemeinbildende Unterricht (ABU) sowie einzelne Berufskundefächer werden   bilingual, auf Deutsch und Englisch, erteilt. Der englische Anteil im   Unterricht beträgt mindestens 30%. Im zweisprachigen Unterricht kommt eine spezifische, angepasste Didaktik zur Anwendung. So führt die Lehrperson zum   Beispiel ein neues Thema auf Deutsch ein und vertieft es mit Übungen auf Englisch. Dabei steht nicht die Sprache selbst im Mittelpunkt wie im klassischen Englischunterricht, sondern die Fachinhalte. Es gelten dieselben Anforderungen und Lernziele wie in den Klassen mit ausschliesslich   deutschsprachigem Unterricht. Der Besuch des zweisprachigen Unterrichts wird   in den Semesterzeugnissen mit einem Vermerk (d/e) bei den jeweiligen Fächern   bestätigt. Das Qualifikationsverfahren (QV) kann mit einem englischen Zusatz   zweisprachig abgeschlossen werden (Profil «bili standard» im Notenausweis). 

Sprachaufenthalt

Lernende welche zweisprachig unterrichtet werden, erhalten die Möglichkeit einen Sprachaufenthalt mit Praktikum zu absolvieren.  Die begleitenden Lehrpersonen informieren die Klassen über die  Rahmenbedingungen und Regeln (D2.7-03). Das Merkblatt Sprachaufenthalt (D2.7-02) dient den Lehrpersonen als Leitfaden bei der Vorbereitung und Umsetzung, währen der Prozess im Dokument P2.7-01 festgehalten ist.